Lodestar X2 Autoguider-Kamera

Die hochempfindliche Autoguider Kamera die sich homogen ins Starlight System einfügt.

Als verbesserte Version des kompakten Autoguider's hat diese Version einen deutlich empfindlicheren Sensor eingebaut, der entsprechend kürzere Belichtungszeiten erlaubt oder bei gleicher Belichtungszeit mehr Sterne zeigt. Der Gewinn liegt bei gleicher Belichtungszeit bei fast einer Magnitude! So ist praktisch mit jedem Rohr an jedem Ort immer ein Stern sichtbar. Besonders bei Off-Axis Guidern ist dies ein wichtiger Punkt, da hier die Sterne in der Regel nicht mehr punktförmig wiedergeben werden und man zudem nicht die ganze Öffnung des Objektives nutzen kann. Die Auswertung der Bilder erfolgt am PC mit einem USB Kabel, die Signaldaten zur Montierungsteuerung werden aber direkt von der Guiderkamera aus weitergeleitet. So sind weniger Kabel notwendig.
Die Kamera mit dem Sony ICX829AL Exview Chip ausgestattet und kann auch mal als einfache Kamera verwendet werden. So kann die Kamera auch als elektronischer Sucher eingesetzt werden, das Anti Blooming von 1000x hilft bei dieser Anwendung. Der Chip ist deutlich Rotempfindlicher - so reagiert die Kamera weniger stark auf Luftunruhe was bei der exakten Nachführung eher von Vorteil ist, da man die Luftunruhe mit so "langsamen" Kameras noch nicht korrigieren kann.

Wegen der hohen Empfindlichkeit ist es auch die ideale Guiderkamera für die Adaptive Optik Einheit für eine noch genauere Nachführung.

Aufnahmesensor Sony ICX829 mit Anti Blooming
Bildfeldgrösse 6,4 x 4,75 mm / 7,97 mm Diagonale
Auflösung 752 x 580 Pixel
Pixelgrösse 8,4μm x 8,4μm
Downloadgeschwindigkeit >0,2 Sekunden pro Bild
CCD Qualität Grade 1
Empfindlichkeit (QE) Maximum bei 580 nm (77%), bei Hα 70%
Ausleserauschen ∼ 8 e- RMS
Full Well Depth besser als 50'000 e-
Datentiefe 16bit
Kameramasse 31.7 x 72 mm, ca. 50 gr
Kühlung Keine Kühlung
Backfokus 12,5 mm (+/- 1 mm)
Stromverbrauch -
Anschlussmass 1.25" mit C-mount Gewinde innen


An der Rückseite der Kamera ist der USB mini Port, der Autoguider Ausgang-Stecker zur Montierungselektronik sowie eine Kontroll-Led vorhanden.

Die spektrale Empfindlichkeit des Sony Chip's zeigt die höhere Rotempfindlichkeit. So kann auch mit einem Kantenfilter im roten Spektralbereich gearbeitet werden, was Luftunruhe- und Refraktionseffekte reduziert und zu besseren Autoguider-Resultaten führen kann.

Lieferung mit gepolstertem Kunststoffkoffer und Anschlusskabel (USB)


[ Übersicht CCD Kamera's | Preisliste ]

   
 
   
 
Home
AOKswiss online · CCD
Copyright © by AOK, Astrooptik Kohler. Alle Rechte vorbehalten.
Letzte Änderung: 17. September 2016 Webmaster