Kasai Crayford Okularauszug mit Borg-Gewinde.

Ein stabiler Crayford - Auszug mit Laufbahnen aus Stahl und einem 57 mm Anschlussgewinde passend für Borg Komponenten. Ideal ist dieser Auszug als Ersatz an diversen Teleskopen Chinesischer Herkunft.


Dieser Auszug besticht einerseits durch seine drei Stahllaufbahnen, die in das Auszugsrohr eingelassen sind. Dadurch laufen die Kugellager und die Antriebswelle deutlich stabiler als wenn diese direkt auf dem zu weichen Alu aufliegen würden. Zudem ist die Antriebswelle mit feinstem Diamantstaub beschichtet, was ein Durchrutschen auch mit sehr schweren Lasten ind Zenitlage zuverlässig verhindert. So kann der Auszug doch mit beachtlichen Tragwerten aufwarten. Die Durchbiegung bei 1,5 kg Belastung beträgt den auch nur ca. 7/100 mm, was ein noch guter Wert ist.


die diamantstaubbeschichtete Antriebswelle verhindert zuverlässig Durchrutschen

Die Führung der Zustellräder ist ebenfalls mit Kugellager gefasst und läuft recht starr. Die Untersetzung lässt sich fein bewegen und führt den Auszug auch bei schwerer Belastung gut.

Eine Besonderheit dieses Auszuges ist, dass dieser Okularseitig in einem M 57 x 0.75 mm Gewinde endet, so dass das meiste Borg Zubehör direkt verwendet werden kann. Natürlich sind auch verschiedene Adapter auf die Borgtuben lieferbar. Mitgeliefert wird ein Übergangsadapter auf 2" und ein Reduzierring von 2" auf 1¼" mit einem 48 mm Filtergewinde. Das Auszugsrohr lässt sich satte 75 mm verstellen; so eigent sich dieser Auszug besonders auch für Refraktoren.
Das Auszugsrohr mit 52 mm Innendurchmesser ist sauber mattiert. Objektivseitig ist zudem ein 52 mm Filtergewinde vorhanden. Mitgeliefert wird auch ein Reduzierring auf das 48 mm Filtergewinde der 2" Okulare. So kann auch vorne ein Filter eingeschraubt werden. Bei fotografischen Arbeiten keine schlechte Option, da so weniger Reflexe zu befürchten sind.

Ein interessanter Punkt ist zudem, dass der Anschussdurchmesser des Auszug identisch ist mit diversen anderen Auszügen Chinesischer Herkunft oder von GSO. So kann der Auszug als preisgünstige aber deutlich stabilere Alternative diverser Billigteleskope verwendet werden. Es können diverse weitere Anschlussadapter geliefert werden.

Weiter ist im Lieferumfang ein Reduzierring von 50.8 mm auf 31.75 mm mit Filtergewinde für 2" Filter. Bei einer Belastung von 1,5 kg und 50 mm ausgefahren beträgt die Durchbiegung des Okularauszuges nur gerade ca. 7/100 mm was ein durchaus guter Wert ist. Der Auszug passt direkt auf chinesische Teleskope mit einem Auszug - Anschlussdurchmesser von 73.5 mm (siehe Bild links). Für andere Anschlussdurchmesser kann ein Adpater geliefert werden.
Kompatibiltätsliste zu anderen Teleskopherstellern
Stellarvue® (USA) 70ED f6 / 80ED f7
102ED f7 / 110ED f7
ohne weiteren Adapter
Orion® (USA) 102 ED f7 / 110ED f7 ohne weiteren Adapter
Astro Professional® (Deutschland) 80Ach f11,3 / 80ED f7
102ED f7 / 110ED f7
ohne weiteren Adapter
Teleskop Service® (Deutschland) 70ED f6 / 80ED f6 ohne weiteren Adapter
Diverse mit GSO® Auszug und
92 mm Tubusdurchmesser
90 mm Ach von GSO ua. mit zusätzlichem
Adapter 90 mm
Diverse mit GSO® Auszug und
Synta® / Sky Watcher® / Antares® mit 96 mm Anschluss
102 / 120 / 150 Ach
102 / 110 / 120 ED
mit zusätzlichem
Adapter 96 mm
Diverse mit GSO® Auszug und
Synta® / Sky Watcher® / Antares® mit 112 mm Anschluss
100 - 120 ED mit zusätzlichem
Adapter 112 mm

Diverse weitere baugleiche Teleskope die unter anderem Markennamen vertrieben werden, passen ebenfalls.

Weitere Adapter können in unserer Werkstatt hergestellt werden. Auch abgestimmte Längenanpassungen können so realisiert werden, so dass der neue Auszug genau passt. Speziell passt der Auszug natürlich auch für Borg Refraktoren.
Passgenaue Adapter können sowohl für Refraktoren wie auch Newton's hergestellt werden.
Günstig für Newtons ist auch der Univeraladapter, der an Tuben ab 190 mm Durchmesser verwendet werden kann.

[ Zurück zur Übersicht | Preisliste]

   
 
   
   
   
Home
AOKswiss online · Komponenten
Copyright © by AOK, Astrooptik Kohler. Alle Rechte vorbehalten.
Letzte Änderung: 15. Februar 2016, Webmaster