11" Rowe-Ackermann-Schmidt Astrograf

Die konsequente Umsetzung des Hyperstar Konzeptes als relativ günstige, grosse Astrokamera.

Die Rowe-Ackermann-Schmidt Optik erlaubt mit einem vierlinsigen Korrektor ein schnelles Öffnungsverhältniss von f : 2,2 bei 279 mm Öffnung. Die Brennweite beträht damit nur gerade 620 mm. Wie für CCD's nötig, ist das Bildfeld eben bei einem nutzbaren korrigierten Bildkreis von 50 mm. Optimal arbeitet das System mit Kamera's mit APS Format Sensoren.


Die Hauptspiegellagerung ist gegenüber konventionellen SCT's verbessert und der Spiegel kann in jeder Position fixiert werden. Die Scharfstellung erfolgt gleich an Anfang an mit einem Microfokusierer von Starlight Instruments, was auch den Einsatz des Focus Boss II zur präzisen Motorisierung erlaubt.

Weiter ist der Tubus natürlich wie die Edge HD Tuben mit einer effizienten, gut filtrierten Lüftung versehen, was ein schnelleres Auskühlung erlaubt

Beidseitig angebrachte Montageschienen im Losmandy 3" Format erlauben eine universelle Montage auf Montierungen wie auch von Leitfernrohren oder weiterem Zubehör.

Die Kamera wird bei diesem optischen System vor dem Teleskop direkt an der Schmidtplatte befestigt. Dies bedingt, dass diese nicht schwer sein darf, damit die Schmidtplatte nicht verzogen wird. Ideal ist eine Kamera mit etwa 1 kg Eigengewicht. Kleine Pixel sind von Vorteil, durch die eher kurzen Belichtungszeiten kann man auch mit ungekühlten Kameras (DSRL) gute Aufnahmen machen. Mit einer schlanken, gekühlten Kamera mit Farbsensor (zB. die Starlight Express Trius SX 814 C) erreicht man aber eine noch bessere Dynamik in den Einzelbildern, was die Bildausbeute deutlich erhöht. Kamera's mit Filterrad passen nicht vor die Optik.
Der optische Aufbau basiert auf dem bekannten SCT Design, jedoch ist anstelle des Fangspiegels ein vierlinsiger Korrektor eingebaut. Die Kamera wird direkt vor der Schmidtplatte positioniert.
...weil Bilder mehr sagen als tausend Worte:
Aufnahme von M 31 (Andromendagalaxies)
Aufnahme von IC 417 (Spidernebula)
Aufnahme von M 33 (Dreiecksnebel / Triangulumgalaxie)

[ Zurück zur Gesamtübersicht | Preisliste]

[ SE-Teleskopset's | Evolution-Teleskopset's | CPC-Teleskopset's | XLT-Tuben | EdgeHD-Tuben] Rowe-Ackermann |

 
   
 
   
 

spezielles Zubehör für Celestron "XLT-Tuben"




Taukappe

Taukappe

Die Schmidtplatte an der Front des Teleskops ist naturgemäss sehr exponiert auf Taubeschlag und muss entsprechend geschützt werden. Celestron bietet eine bewegliche, zum Transport platzsparend zusammenrollbare Taukappe an, die sich sehr praktisch Anwenden lässt. So kann man einfach die Taukappe nach Montage der Kamera aufsetzen und mit dem Klettverschluss fixieren.

Focus Boss II

Motorische Schafstellung

Da das Teleskop gleich mit einer Scharfstelleinehit von Starlight Instruments ausgerüstet ist, empfiehlt sich für die motorische Scharfstellung der Focus Boss II, der eine sehr genaue Kontroller der Scharfstellung erlaubt und gleichzeitig die manuelle Kontrolle lässt.


Telrad - Sucher

Telrad - Sucher

Eigentlich gibt es nur einen Sucher mit dem man findet und nicht sucht: den Telrad. Das genialste Teil nicht nur für den visuellen Beobachter. Für den transportablen Einsatz ohne genaue Montierungskoordinaten geeignet.

 
   
 
   
 

fotografisches Zubehör
Starlight Express CCD Kameras
Kompakte, gekühlte
Starlight Express
CCD Kameras
fotografische Filter

fotografische Filter
für Farb-Kameras
weiteres Zubehör
spezielle Adapter
für alle möglichen
Kamera's

Weiteres Zubehör finden Sie unter "Zubehör" und "Komponenten"

   
 
   
 
Home
AOKswiss online · CCD-Kameras
Copyright © by AOK, Astrooptik Kohler. Alle Rechte vorbehalten.
Letzte Änderung: 4. April 2016, Webmaster