Astronomik Rotfilter 2C für die Plantenfotografie

Luftunruhe wirkt sich nicht gleich aus bei allen Wellenlängen; Licht im Blauen wird deutlich stärker abgelenkt als rotes Licht. Eine gute Möglichkeit, der Luftunruhe bei der Planetenfotografie zu begegnen.

zurück Mit diesen Filter schlagen Sie gleich mehrere Fliegen auf einmal: zum einen wird der Kontrast im roten Licht meist besser, zum anderen ist die Luftunruhe geringer als im blauen Licht. Und weiter bleiben Sie nicht nur im sichtbaren Bereich des Lichts (die Darstellung ist also mit dem Blick von Auge vergleichbar) sondern sind auch die meisten CCD's in dem Spektralbereich noch sehr empfindlich gegenüber dem nahen Infraroten was die Belichtungszeiten deutlich verkürzt. Ideal also für die S/W Planeten- und vor allem auch Mondfotografie bei gutem bis mittlerem Seeing.

Der Filter ist nicht nur für den fotografischen Einsatz bestimmt. Er kann auch sehr gut für die visuellen Beobachtung von Planeten verwendet werden. Der Vorteil gegenüber dem Planet 642 liegt darin dass nur sichtbares Licht durchgelassen wird. Das ist gerade bei Refraktoren wegen der Farbfehler besser und passt zu vielen CCD Sensoren. Der Filter erscheint hellrot.

zurück
Der Filter blockt den blauen und grünen und gleichzeitig infratoren Spektralbereiches des Lichtes ab. Der Filter ist deshalb auch Rot. Er fnuktioniert mit allen monochromen CCD's und auch Cmos Sensoren.

Die Filterschichten sind dielektrisch auf polierte optische Glasplatten aufgedampft und sind so perfekt gegen mechanische Abnutzung und Feuchtigkeit geschützt. Die mattschwarze Filterfassung ist mit dem Filtertyp beschriftet. Der Filter ist passend für 1¼" und 2" Okulare (bzw. Kamera's) lieferbar. Wie alle neuen Astronomikfilter ist auch dieser entspiegelt.

Andere Filtergrössen auf Anfrage.

[ Zurück | Preisliste]
   
 
Home
AOKswiss online · Zubehör
Copyright © by AOK, Astrooptik Kohler. Alle Rechte vorbehalten.
Letzte Änderung: 10. Januar 2017 Webmaster