2" Zenitspiegel

90° Dachkant-Umkehrsystem für ein seiten- und höhenrichtiges Bild ohne Qualitätsverschlechterung duch die Kante im Strahlengang.

zurück

Wie bei einem Amiciprisma (45° Umlenknung) hat man auch mit einem 90° Dachkantprisma ein höhen und seitenrichtiges Bild. Das Problem dabei ist nur, dass der Strahlengang im Prisma über eine Kante verläft. Diese kann man noch so präzise und fein polieren, sie bleib immer als bildverschlechterndes Element. Das zeigt sich dann in einer verminderten Auflösung, bzw. in reflexbedingten Streifen durch jeden Stern im Bildfeld.
Dieses Problem kann man einfach umgehen indem man ein grosses Dachkantprisma nimmt und nicht mittig durch dieses schaut sondern nur durch die eine Häfte. So umgeht man elegant diese Kante im Strahlengang und bekommt eine deutlich besseres Bild.

Zwar nutzt man so nicht die volle Öffnung eines solchen Prisma's, aber die bessere Qualität ist der Lohn. Und auch wenn es so scheint, die optische Länge ist nicht anders als bei einem kleineren Prisma bei dem dann der Strahlengang mitten durch's Bild geht. Die optische Länge des gesamten Systems beträgt 109 mm und der optische Durchlass beträgt 27.5 mm.

Das Umlenksystem ist in einem stabilen Gehäuse verbaut. Der Wermutstropfen ist das etwas höhere Gewicht dieses Prisma's mit 660gr. Andererseits sind klassische Umlenksysteme ohne Dachkante auch nicht leichter und die optische Länge dieser früher sehr verbreiteten Prismensystemen war wesentlich länger.

[ Zurück zur Übersicht | Preisliste]

   
 
   
   
   
Home
AOKswiss online · Zubehör
Copyright © by AOK, Astrooptik Kohler. Alle Rechte vorbehalten.
Letzte Änderung: 30. September 2021 Webmaster