CCD - Kameras für die Astronomie

Warum Digital-Kameras in der Astonomie?     "Weil Digital viel empfindlicher ist, und man sieht das Resultat sofort" ist so die typische Antwort. Amateure mit langjähriger Erfahrung in der Astrofotografie sind jedoch insbesondere fasziniert von der enormen Auflösungsfähigkeit feinster Kontraste eines Digitaldetektors, verglichen mit dem Auflösungsverhalten eines chemischen Filmes unter gleichen Aufnahmebedingungen.




In der Langzeitfotografie mit Film muss die verwendete Brennweite bei kleinen Öffnungen (weniger als 4") schon mindestens einen Meter betragen, um die das Auflösungsvermögen des Objektivs überhaupt abbilden zu können. Daraus resultiert eine geringe Lichtstärke und somit lange Belichtungszeit. Chemischer Film ist bei geringem Kontrast nicht in der Lage, feinste Detailstrukturen zu zeichnen. Bei einer CCD Kamera ist dies ganz anders: es braucht für denselben Kontrastunterschied nur wenige Pixel, um die Struktur abbilden zu können.

In der Praxis fällt also das Auflösungsvermögen eines Digitaldetekors viel höher aus als die mit Film bei gleicher Brennweite. In der Tat bietet uns die Digitalfotografie die Möglichkeit, das tatsächliche Auflösunsvermögen unseres Teleskopes endlich auch fotografisch nutzen zu können. Es ist absolut faszinierend, dass eine astronomische CCD-Kamera mit einem kleinen Teleskop heute schon fast das gleiche leistet wie wie noch vor 25 Jahren mit chemischen Film und dem Palomarteleskop.

Astro-CCD oder digitale Spiegelreflex?

Die Frage nach der besseren Wahl ist nicht einfach zu beantworten. Beide Systeme haben für sich Vorteile: Die DSRL - Kameras bieten den Vorteil eines guten Farbmanegment's und einfachster Handhabung in einem kleinen, sehr leicht zu transportierenden Gehäuse das im Prinzip alle Funktionen integriert hat. Es muss nicht zwingend ein Labtop und viel Batterie mitgenommen werden. Man kann völlig autarkt arbeiten. Hingegen haben gekühlte Astro-CCD's eine bessere Empfindlichkeit und einen deutlich besseren Signal -Rauschabstand, was zu besserer Detailauflösung besonders bei lichtschwachen Objekten führt. Auch ist man Frei in der Filterwahl und kann gezielt das Maximum bei den Aufnahmen herausholen. Jedoch ist man zwingend auf den Einsatz eines PC / Labtop's angewiesen. Beide Systeme haben also ihre Vorteile und welches das Richtige ist, hängt von den eigenen Ansprüchen ab und der Bereitschaft, wieviel Technik der Astroausflug erlaubt.

FLI Astro CCD Kameras
FLI
Hyperion
Kameras
FLI Astro CCD Kameras
FLI
Microline
Kameras
FLI Astro CCD Kameras
FLI
Proline
Kameras
PointGrey Kameras

PointGrey
CCD's
Imaging Source Kameras

ImagingSource
Astro CCD's
Falt Field Generator
Aurora
Flatfield
Folie
Falt Field Generator

Flatfield
Generator

Zubehör

weiteres
Zubehör

Farbwiedergabe
Farbwiedergabe
astronomischer
Objekte
Begriffe
Begriffe
aus der
CCD-Welt
Zubehör
nützliche
kleine
Helfer

[Übersicht CCD - Kameras | Preisliste]
   
 
   
   
   
Home
AOKswiss online · Teleskope
Copyright © by AOK, Astrooptik Kohler. Alle Rechte vorbehalten.
Letzte Änderung: 29. Mai 2016, Webmaster