Sky Watcher EQ 6 R SynScan Montierung

Die mittelschwere, noch gut transportable Montierung von SkyWatcher zeigt sich erstmals so richtig ausgereift.


Solid gebaute, mittelschwere Montierung nach Deutscher Bauart. Neben dem obligaten Polsucher gehört ein gutes Stativ und zwei Gegengewichte, eine Teleskopmontage mit einem Prismenschienenkopf mit Vixen GP und Losmandy Format und eine GOTO Steuerung zum Paket.
Die neue EQ 6 R zeichnet sich im ersten Moment durch ein elegantes Design mit angenehmen Rundungen aus. Keine Kanten die stören, griffgünstig und ausgewogen. Was ebenso sofort auffällt ist die durch eine federnd wirkende Schneckenwellenlagerung wie spielfrei geführten Wellen. So wirkt die Montierung stabilder als der Vorgänger. Sie trägt kurzbauende Refraktoren bis etwa 6" oder leichtbauende Cassegrain's bis maximal 30 cm, je nach Ansprüchen.

Natürlich sind die grundlegenden Merkmale einer Deutschen Montierung immer die gleichen, aber im Gegensatz zu den Vorgängermodellen ist es nicht mehr einfach eine Kopie sondern hat ein eigenständiges Design.

Im Betrieb fällt zudem als wohl wichtigster Unterschied zum Vorgängermodell der nun sehr ruhige Lauf der Motoren auf. So stören diese beim "goto" Betrieb nicht mehr. Sie sind leise und laufen sanft an. Das Stativ ist wie bisher gut gebaut und kann auch hohe Ansprüche sehr gut erfüllen.

Wie beim Vorgängermodell ist die Anordnung der Antriebe im Deklinationsgehäuse, so dass nur ein Steuerkabel von der Handbox zur Montierung notwendig ist.

Der neue Antrieb ist mit mit je einem Zahnriemen ausgestattet. Dies erlaubt einen weicheren, sehr geräscharmen Lauf. Das sauber verarbeitete Innere zeugt vom höheren Selbstverständnis des Herstellers nicht nur eine billige Kopie herstellen zu wollen, sondern auch auf Qualität zu achten.

Zwar erlaubt diese Antriebsart eine leise und weiche Antriebsart mit wenig Spiel, jedoch hat ein Zahnriemen eine gewisse "Weichheit". Obwohl der Antrieb sich von Hand wie spielfrei anfühlt, so ist trotzdem mit einem gewissen Umkehrspiel zu rechnen. Andererseits reagieren Schrittmotoren bei kleinsten Fahrbefehlen anstandslos und die Zahnriemen aus Hartgummi und Gewebe dämpfen auch die Schrittbewegung der Motoren zuverlässig. Dies ist eine Grundvoraussetzung für gut korrigierbare Langzeitaufnahmen.

Mit der Montierung wird ein SynScan Steuergerät mitgeliefert, dass sowohl einen schnellen "goto" Betrieb mit über 42'900 Objekten (komplette Messier, NGC und IC Kataloge, verschiedene Sternekataloge) wie auch eine Schnittstelle zu vielen gängigen Planetariumsprogrammen ermöglicht. Die Positioniergeschwindigkeit erlaubt mit bis max. rund 4 Grad / Sekunde ein zügiges Arbeiten, eine permanente Periodenkorrektur (PPEC, 100 Positionen / Umdrehung), Autoguider-Anschluss und eine LX200-Schnittstelle gehören ebenfalls dazu. Die Korrekturgeschwindigkeit für fotografische Arbeiten kann von 0.25x bis 1x in vier Schritten eingestellt werden. Die Steuerung benötigt rund 2A bei 11 bis 12 - 16 Volt.
Mit einem Gewicht des Achsenkreuzes von rund 17 kg ist die Montierung noch transportabel. Der optimal angebrachte Traggriff erlaubt ein ungewohnt einfaches Handling bei dem Gewicht. Das Stativ wiegt 7,5 kg und kann in der Höhe von 85 cm bis 147 cm eingestellt werden Die beiden mitgelieferten Gegengewichte wiegen je 5 kg. Die einziehbare Gegengewichtstange hat einen Durchmesser von 18 mm, gleich wie bei der EM 200. Die Montierung hat eine Prismenklemme, die sowohl für das kleine Vixenformat wie auch für das Losmandyformat passt.
Die Montierung wird ebenfalls mit einem TDM System ausgerüstet werden können. So kann die Montierung mit einer sehr guten Nachführgenauigkeit auch für die Astrofotografie eingesetzt werden. Gerne montieren wir das komplette System ink. Funktionstest für Sie. Beachten Sie aber, dass dabei der Polsucher nicht mehr verwendet werden kann.
Um die Montierung optimal transportieren zu können, liefern wir passend für die Montierung EQ 6 R eine stabile, gepolsterte Tasche. Diese nimmt die Montierung sicher auf, erleichtert und schützt nicht nur beim herumtragen sondern auch Ihr Auto. Starten Sie optimal ausgerüstet in erfolgreiche Beobachtungsnächte.

Der Montierung liegt die originale Gebrauchsanleitung der Steuerelektronik in Englisch bei. Eine eigene Anleitung in Deutsch können Sie hier herunterladen (PDF)


[ Zurück zur Übersicht | Preisliste]

   
 
   
   
   
   
Home
AOKswiss online · Teleskope
Copyright © by AOK, Astrooptik Kohler. Alle Rechte vorbehalten.
Letzte Änderung: 2. September 2017, Webmaster