Durchbiegung bei Okularauszügen

Die effektive Stabilität kann man messtechnisch festlegen. Dazu muss man aber bei jedem Auszug in gleicher weise messen, nur so kann man die verschiedenen Okularauszüge auch miteinander vergleichen.


Natürlich kann man verschiedene Methoden anwenden, wie man die Starrheit eines Auszuges misst. Und natürlich kann man (fast) jeden Auszug irgendwie festklemmen, so dass er sich nur noch unwesentlich verzieht. Wichtig ist eigentlich einzig, dass die Messungen immer vergleichbar sind und irgendwie praxisbezogen sind. Also Situationen entsprechen, wie sie auch beim normalen Betrieb am Teleskop auftreten.

Es werden zwei verschiedene Messungen vorgenommen. Einerseits wird die Durchbiegung gemessen bei einer Belastung von 1,5 kg und bei 50 mm ausgefahrenem Auszugsrohr. Diese Messung wird bei normaler Einstellung ohne Klemmung des Auszugsrohres gemacht. Man kann jeden Auszug so straff einstellen, dass er streng und starrer läuft. Allerdings kann man dies in der Praxis nur so fest machen, das die Kugellager keinen Schaden nehmen und noch ruhig laufen und nicht die Laufbahnen durch zu hohen Druck zerstören.


Messung der Durchbiegung bei einer praxisbezogenen Belastung

Die zweite Messung wird bei gleicher Auszugseinstellung gemacht, wobei gemessen wird, wie stark sich das Auszugsrohr verkantet, wenn man die Klemmung festmacht. Dies hat einen Einfluss darauf, ob und wie sich eine Kamera in der Position verändert, will man den Auszug nach Finden des optimalen Scharfstellpunktes festklemmen. Zu beachten ist dabei, dass sich durch diese Veränderung eventuell auch der Winkel verändert wird, so dass die Planlage verändert wird. Deshalb wird die Veränderung der Fokusauflageposition ebenfalls gemessen; dies an der oben Kante es 2" Anschlages am Auszugsrohr (markiert mit rotem Pfeil)


Messung der Auszugsrohrverkantung bei Klemmung des Auszuges

Naturgemäss sind die Abweichungen bei geringer ausgefahrenem Auszug auch kleiner, wachsen jedoch bei noch grösserem Abstand weiter an. Zu beachten ist dies insbesondere auch in Zusammenhang mit dem Einsatz eines Zenitspiegels oder einer Barlowlinse in der Fotografie.

  bisherige Messungen von Okularauszügen
  Auszug   Durchbiegung bei 1,5 kg     Wegbiegung bei Klemmung     Planlageabweichung  
  Starlight Feather Touch 3.5" 0,006 mm 0,005 mm   0/0 mm  
  Starlight Feather Touch 3" 0,008 mm 0,007 mm   0/0 mm  
  Starlight Feather Touch 2" 0,03 mm 0,002 mm   0/0 mm  
  V-Power   M57/2" 0,03 mm 0,02 mm   0,02 mm  
  JMI EV 1/2   2" 0,05 mm 0,01 mm   0,002 mm  
  SkyWatcher Linear Power 0,05 mm 0,03 mm   0,03 mm  
  Kasai 3" 0,06 mm 0,04 mm   0,01 mm  
  Kasai M57/2" 0,07 mm 0,08 mm   0,04 mm  
  Prowell Low Profile 2" 0,22 mm 0,3 mm   0,34 mm  

[ Übersicht Teleskopkomponeten | Übersicht Okularauszüge | Preisliste]
   
 
   
   
   
   
Home
AOKswiss online · Komponenten
Copyright © by AOK, Astrooptik Kohler. Alle Rechte vorbehalten.
Letzte Änderung: 29. September 2015, Webmaster